last-minute-ausbildung

Last Minute Ausbildung – kurz vor knapp noch zum Ausbildungsplatz


Ende Juli und noch keine Ahnung wo es beruflich hin gehen soll? Auch für den Ausbildungsbeginn am 01. September ist es jetzt schon reichlich spät. Abhilfe schaffen gezielte Jobbörsen wie jobevolution.de/last-minute-ausbildung wo kurz vor knapp noch Möglichkeiten bestehen. Es ist noch nicht zu spät, aber du solltest schon wissen in welche Richtung es gehen soll.

Der reguläre Ausbildungbeginn ist meistens der 01. August oder 01. September. Das Bewerbungsfoto machen, Lebenslauf vervollständigen und Bewerbungsmappe zusammenstellen (alternativ PDF-Online-Bewerbung) solltest du jetzt schleunigst erledigen. Die Bewerbungsfristen sind zwar schon seit mehreren Wochen vorbei, aber das heißt nicht, dass du jetzt ein Jahr lang nichts tun kannst.

Es ist nie zu spät sich zu bewerben!

Viele Unternehmen haben zwar schon eine Auswahl getroffen, Bewerbern zugesagt, aber oft sind diese nicht zufrieden oder der Bewerber sagt ab oder kommt erst gar nicht. Das ist dann genau deine Chance für ein zeitnahes Vorstellungsgespräch. Mit etwas Glück landet deine Bewerbung zur richtigen Zeit auf dem richtigen Schreibtisch oder im richtigen E-Mail-Postfach.

Solltest du Glück haben und bekommst eine Rückmeldung oder wirst zum Vorstellungsgespräch eingeladen, mach dich bitte auf eine entscheidende Frage gefasst: „Wieso haben Sie sich erst jetzt beworben?“. Deine Antwort sollte auf keinen Fall sein: „Ich habe mich nicht früher drum gekümmert oder ich habe es vergessen.“ Sag lieber so etwas wie: „Ich habe leider einige Absagen bekommen und mich auf die für mich passenden Unternehmen konzentriert. Vor Kurzem bin ich dann auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden und ich finde es passt sehr gut zu mir, weil …“. So beantwortest du die weitere, meist unangenehme Frage, wieso und weshalb gerade das Unternehmen zu dir passt gleich mit.

Wenn es mit der Last Minute Ausbildung nicht geklappt hat

Kopf hoch und wenn möglich direkt für das nächste Jahr bewerben. Auch wenn es dir zu hektisch war, so schnell zu suchen, dann konzentriere dich auf die Zukunft. Ein Praktikum, ein freiwilliges soziales „Jahr“ (geht auch kürzer) kann die richtige Lösung als Lückenfüller sein. Es sollte jedoch sinnvoll sein und kein Notstopfen! Ein gezieltes Praktikum kann dir sogar positiv helfen und ganz neue Wege aufzeigen und Einblick geben.

So und jetzt Schluss mit lesen. Auf an die Suche und bewerben …

www.jobevolution.de


Mehr rund um Praktikum & Ausbildung


Terminkalender